Samstag, 2. Juli 2016

2. Juli 2016 | mi^x

Habe mich eben mit voller Wucht übergeben müssen (yay). Mach's gut, Trinknahrung mit Pfirsichgeschmack. Muss jetzt natürlich was an Kalorien nachholen, aber wie hoch die Motivation dazu gerade ist, können sich wohl alle denken. Dafür hatte ich davor endlich mal wieder Stuhlgang (wenn auch wieder nach zig Mittelchen und mit viel Geduld und noch mehr Schmerzen). Da dachte sich mein Körper wohl, ist noch nicht leer genug, der Dimi. Denk mal weniger, du Arsch (beziehungsweise Rachen?) Du, Arsch, aber auch. Was raus muss, muss raus, und bitte schneller und kooperativer.

Davor habe ich mir noch endlich mal Titanic gegönnt, letzte (auch einzige?) Sichtung lag bis dahin über 10 Jahre zurück, das kann ja eigentlich nicht sein. Fand ich sehr angenehm und ich habe wohl seit Jahren keine Katastrophenfilme geschaut, so ungewohnt kam mir die ganze Zerstörung am Ende vor. Später gibt's noch Aladdin mit Sabine, wollte ich auch länger nachholen (keine Ahnung, ob jemals gesehen, also die Fernsehserie in Russland bestimmt mal). Jetzt wieder eher auf dem Filmtrip und gestern aggressiv beim britischen Amazon geshoppt (vielleicht zu früh? womöglich fällt der Pfund ja noch tiefer - gegoogelt: tut er, Schande ob meiner Ungeduld).

Strahlennachsorge am Freitag recht egal gewesen, wurde nicht einmal wirklich untersucht. Habe bei Gelegenheit aber die Neurologie besucht und versuche demnächst mal, meinen entsprechenden Arzt zu erreichen bezüglich aktuellen Zustandes. Nicht dass die Knie was ganz Schlimmes heißen. Alles muss man selbst machen, echt jetzt. (mimimi? mimimi!).

AMA war sehr spaßig, auch wenn die hundertste Anti-Schmerzen-Grasrauchen-Frage schon etwas genervt hat. Könnt ihr mal an was anderes als ans Kiffen denken? Anscheinend nicht. Viel besser: Ein ehrliches "Arsch oder Titten" oder ein "Augenkrebs"-Kommentar, den andere Leser anscheinend nicht verstanden haben.

Mit den Morphinlutschern habe ich's gestern gefühlt übertrieben, bin heute den ganzen Tag noch etwas benebelt (habe gestern insgesamt 3 genommen, anscheinend - wobei ich eigentlich bis zu 4-5 nehmen darf, aber wohl eher: danke, aber nein, danke). Vielleicht kommt das auch von dem verschmutzten Wasser bei uns in der Gegend. Sonst wäre das Leben doch viel zu einfach, wenn wir den Spaß nicht auch noch hätten (mimimi? mimimi!).

Ansonsten: Wer gerne mehr von mir und über mich lesen möchte, darf sich an einen noch ungewissen Zeitpunkt in der Zukunft freuen. Mehr Infos gibt's aber nicht, ätsch. Begnügt euch eurer Hoffnungen, wie ich mich begnüge der meinen. (das ist doch mal ein hübscher, wenn auch doofer, Satz zum Schluss)

Kommentare:

  1. BITTE NICHT STERBEN. Du kannst deinem Körper befehlen die Krebszellen selber auszulöschen! ES GEHT.
    Du musst nur dran glauben. Es gibt so viele unzählige Fälle wo es geklappt hat.
    MAN MUSS NUR WIRKLICH DEN BEZUG ZU SEINEM KÖRPER FINDEN UND EINE EINHEIT BILDEN.
    Nicht: Der Arsch, der Mund.. sondern: ICH, ein Teil von mir, ein anderer Teil von mir (diesmal Hinterteil :-))
    Verdammt, du musst dich aufrappeln und dich auf die Bekämpfung konzentrieren. Dein Körper ist toll, du musst selbstbewusstsein finden und GLAUBE. GLAUBE AN DICH. DIMI. Versuch es wenigstens.

    AntwortenLöschen
  2. Wenn dich gewisse immer wiederkehrende Fragen in der AMA nerven, kannst du ja einfach in der "Einleitung" eine kleine FAQ einrichten.

    AntwortenLöschen
  3. Selten so einen Shit gelesen Molly. Glaubst du nicht jeder,der Krebs hat,hat auch die Hoffnung, dass er es packt? Entweder man hat eine Chance oder man hat keine. Das hat aber nichts damit zu tun, dass die Leute nicht genug an ihren Körper glauben.
    Meine Mutter selbst ist an Krebs gestorben und glaubst du nicht, dass sie bis zum Ende gehofft hat,dass sie es noch schafft, damit sie ihre Kinder nicht zurücklassen muss?
    Also wenn ich sowas lese..kommts mir hoch.

    Dimi,wir haben uns vor Ewigkeiten mal im Zug unterhalten (ich kenne M. Einen deiner Freunde) und du wirst dich nicht mehr an mich erinnern. Haben über Filme und Studium gequatscht. Ich ziehe jedenfalls meinen Hut vor dir, dass Du die Situation so meisterst. Respekt.

    AntwortenLöschen